Buchvorstellungen im Lehrercafe: „Essstörungen Was ist das?“ von Michaela Schubert

Michaela Schubert hat, um es vorweg zu nehmen, ein wunderbares und informatives Sachbuch zum Thema Essstörungen geschrieben. Ob Magersucht, Ess-Brech-Sucht oder Essanfallstörung – gesamtgesellschaftlich greifen diese Probleme häufiger um sich, als wir uns das Ausmaß vorstellen können. Sie betreffen Menschen, die unter uns, mit uns und neben uns leben, arbeiten, lernen. Im schulischen Umfeld sind viele unserer Schützlinge betroffen. Aber Lehrkräfte wissen kaum, wie sie bei Erkennen einer Essstörung reagieren, geschweige denn helfen sollen oder können. Von daher sind wir froh, dass Michaela sich mit ihrem neuen Buch auf die Büchertische drängt und uns mit ihrem Werk ein Nachschlagewerk liefert, welches einerseits als Ratgeber, andererseits aber auch als intime Einsichtnahme in die eigenen jahrelangen erlebten Essstörungen gesehen werden kann. Weiterlesen

Advertisements

Mangelnder Respekt und Disziplin in Berliner Ausbildungsschule

Seit Tagen schon wird berichtet über die Zustände an der Berliner Polizeiakademie. Es soll erhebliche Probleme mit Schülern/Auszubildenden aus Zuwandererfamilien geben. Dazu liegen der „Welt“, die darüber als erste berichtete, Papiere bezüglich einer Besprechung der Polizeiführung vom August 2017 vor sowie eine durch die Medien gereichte anonyme Tonaufnahme eines Ausbilders der Schule. An der Echtheit der Aufnahme bestehe kein Zweifel, deswegen berichten nun auch wir darüber.

Weiterlesen

Buchvorstellungen im Lehrercafe: „Die Wiederentdeckung der Kindheit“ von Michael Winterhoff

Der bekannte Kinder- und Jugendpsychiater Michael Winterhoff hat schon einige Sachbücher zum Thema Kindererziehung verfasst. Die „Wiederentdeckung der Kindheit“ ist sein jüngstes Werk und gefällt mir persönlich am besten.

Klare Aussagen bringen frühere verglichen mit heutigen Erziehungsstilen und -methoden auf den Punkt, durchleuchten sie sachlich und neutral und lassen den Leser so ganz nebenbei eigene Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für die ganz persönliche Erziehung der eigenen Kinder oder derer, die man als Lehrer tagsüber zugewiesen bekommt, ziehen. Weiterlesen

Bildungsministerin Hubig blickt gelassen auf IQB-Studie

Ein Blick in die Rhein-Zeitung am heutigen Morgen genügte, um das Lehrercafe mit zahlreichen Gleichgesinnten zu füllen, die ihrem Frust gegen Stefanie Hubig, allseits „beliebte“ Bildungsministerin in RLP, Luft machen wollten.

Wahrscheinlich hat mittlerweile jeder von euch dem Fernsehen, Radio oder der Zeitung entnommen, wie es um Deutschlands Grundschüler in Bezug auf Mathematik, Lesen, Schreiben und Zuhören bestellt ist. Aber RLP schneidet überhaupt nicht gut ab

Weiterlesen

Neues Unterrichtsfach „Gesundheit“ gefordert

Schon lange wird es gefordert, das neue Unterrichtsfach. Ob es nun Pflege heißt oder Gesundheit, ganz egal. Die Forderung danach wird immer lauter. Und das ist gut so, wie wir im Lehrercafe hinreichend diskutiert haben. Allen voran bemüht sich die Krankenkasse DAK um das neue Unterrichtsfach und belegt in einem aktuellen Präventionsradar, an dem über 7000 Schüler aus 408 Klassen teilgenommen haben, dass Schüler der Klassen 5 bis 10 erhebliche Gesundheitsrisiken aufweisen. Weiterlesen

Neue Antworten auf Fragen unserer Leser

Zum Thema Schule haben uns in der letzten Zeit wieder hinreichend Fragen von Eltern und Lehrern erreicht, die wir auf unserer Seite Beratung beantwortet haben.

Klaus Marek hat einen Sohn, der auf einem Schulausflug mit Schulkameraden rauchte und einen Bericht durch den Lehrer in seine Schülerakte eingelegt bekam. Der Vater fragt an, wie es um die Einsicht in die Schülerakte steht. Eine andere Mutter hat einen Sohn, der gegen die Hausordnung verstieß und permanent einen Satz aus der Hausordnung über einhundertmal abschreiben muss. Darf ein Lehrer einen Schüler im Klassenraum einsperren wurde ebenso erfragt, wie die Tatsache, dass Schüler bei starkem Regen auf den Pausenhof geschickt werden und danach krank sind. Dürfen die Winterjacken während des Unterrichts im Klassenraum anbehalten werden und sollte der Lehrer einen Taschengeldbetrag für die Klassenfahrt festlegen… alles Fragen, die wir versucht haben, verständlich und unter Einbeziehung der vorliegenden Gesetze und Regelungen zu beantworten. Wie gewohnt haben wir zu jedem Problem auch Tipps und Lösungsvorschläge angeboten. Wichtig erscheint uns bei allen zu lösenden Problemen, darauf zu achten, dass sachlich über aufkommende Fragen diskutiert wird und nicht die gewohnte Streitkultur unter den Beteiligten ausbricht.

Solltet ihr Antworten auf die gestellten Fragen suchen, dann klickt euch hier rein.

Auch für neue Fragen und Beratungsanfragen stehen wir weiterhin gern zur Verfügung.

Liebe Grüße aus dem Lehrercafe, Alexa und ElaKaffeetasse

Buchvorstellungen im Lehrercafe: „Die Entdeckung des Glücks“ von Isabell Prophet

Was hat dieses Buch mit Schule zu tun? Alles. Denn Schule bedeutet für mich Arbeitsstelle, Elternarbeit, Arbeit am Wochenende und in den Ferien, Berichterstattungen der eigenen Kinder, der Nachbarn, Rat einholen durch Freunde…und ich habe es vergangenes Wochenende nach den ersten Korrekturen gelesen. Ja, ich habe noch Zeit zum Bücherlesen, weil ich sie mir nehme.
„Dein Leben fängt nicht erst nach der Arbeit an“ prangert es den interessierten Leser vom Cover an, welches im Übrigen ganz eigen gestaltet wurde und damit sofort Aufmerksamkeit erregt. Ein Satz, der mir gut gefällt, da ich ihn nach unzähligen Jahren überaus stressigen Berufslebens seit geraumer Zeit selbst beherzige, oder ihn so oft wie möglich versuche, einzuhalten. Weiterlesen

Peinliche Kollegin

Wir hatten gestern einen internen Fortbildungstag. Dazu wird alljährlich die gesamte Schülerschaft abbestellt. Letztere freut es; uns nervt es zumeist, weil es langweilig und unnötig sowie sinnlos zeitraubend ist.

Doch dieses Mal sollte sich das Blatt mal wenden. Eine junge Kollegin hatte die Idee, die langweiligen Gruppenveranstaltungen mit bunten Kärtchen und Flipsharts dahingehend aufzubrechen, dass sie eine eigene Fortbildungsveranstaltung zum Thema Lehrergesundheit anbot. Weiterlesen

Buchvorstelllungen im Lehrercafe: „Schule Setzen Sechs“ von Robert Rauh

Elternabend. Ein Vater tritt aus der Elternschaft heraus und beklagt, dass auch in der dritten Schulwoche noch kein „richtiger“ Unterricht stattfinden würden und fragt nach, ob es denn nicht endlich genug sei, mit den andauernden Kennenlernrunden und Teambildungsmaßnahmen… im Fortlauf komme ich darauf zurück.

Der Titel klingt rau, wie der Nachnahme des Autors Robert Rauh. Deutschlands bester Lehrer des Jahres 2013 vergibt dem deutschen Schulsystem knallhart die Note sechs. Doch er meint damit nicht nur das System an sich, er schließt alle Beteiligten gleichermaßen ein, wobei sich selbst am allerwenigsten ausnimmt. Weiterlesen

Projekt: Handynacken (Beitrag 22/2017)

Aufsicht und ein prüfender Blick über den Schulhof. Mehr als die Hälfte der Schüler steht mit nach vornüber gebeugter Körperhaltung und stiert auf sein Smartphone. Lauter gebeugte Köpfe, die über Displays baumeln. Man kann sie überall beobachten, nicht nur hier auf dem Schulhof. In Wartezimmern, an Bushaltestellen, beim Einkaufen an der Kasse.
Der gesenkte Kopf kann zu Kopfschmerzen und Nackenproblemen führen und wird unter Ärzten als so genannter „Handynacken“ bezeichnet. Gerade bei den älteren Schülern machen sich die Symptome im Unterricht bemerkbar. Sie klagen vermehrt über Kopfweh, greifen sich mit der typischen Handbewegung ins Genick und geben ihre Schmerzen auch vermehrt an.
Also ran ans Projekt „Handynacken“. Weiterlesen