Blogneuvorstellungen im Lehrercafe – Richard Heath und sein Blog „Freie Online Akademie“

Wir sind heute ein wenig stolz auf uns. Immer mehr Leser „verfolgen“ unseren Blog, die Blogstatistik nimmt zu, und es gibt immer mehr Leser, die unseren Blog nutzen möchten, um ihre eigenen Anliegen, Blogs, Bücher und mehr vorstellen zu dürfen. Wir scheinen zu gefallen, mit unseren Beiträgen, mit unserer Art, zumindest erhalten wir dazu viele Rückmeldungen – und das macht uns stolz. Danke an alle Leser…

Heute möchte wir Richard die Gelegenheit einräumen, uns allen seinen neuen Blog und seine Aktivitäten vorzustellen. Er hat uns einen Beitrag geschickt, den ihr nun nachfolgend lesen könnt. Viel Spaß damit und besucht ihn doch mal in seiner Freien Online Akademie, es lohnt sich wirklich. Schönes Wochenende, eure Ela und Alexa.

Liebe Leserinnen und Leser, sehr herzlich möchte ich mich bei Ela und Alexa für die Gelegenheit bedanken, hier im Lehrercafe meinen neuen Blog vorzustellen. Mit ihm möchte ich meine Erfahrungen als Lehrer, Künstler und Musiker weitergeben und andere inspirieren.

Schule ist manchmal wie ein Zirkus

Richi1

Sicherlich geht es dir ab und zu auch so. Die Schüler sind ermüdet vom Schulalltag oder dem vielen Lernstoff und die allgemeine Aufmerksamkeit im Unterricht sinkt rapide ab. Was unternimmst du in einem solchen Fall?

Eines Tages kam ich auf die Idee, drei Gegenstände in die Hand zu nehmen und den Schülern eine kleine Jongliervorführung zu bieten. „Hochverehrtes Publikum, sehen Sie nun Don Ricardo mit seiner waghalsigen Jonglage“, kündigte ich mich selbst vor der Tafel stehend an. Schon wirbelten ein Bleistiftspitzer, ein Tacker und ein Mäppchen durch die Luft und flogen von einer Hand zur anderen. Die Schüler bekundeten sofort den Wunsch, dies auch einmal auszuprobieren. Das Klassenzimmer verwandelte sich umgehend in einen kleinen Zirkus, in dem die Schüler spontan zu Artisten wurden und begeistert bei der Sache waren.

Seitdem baue ich regelmäßig kurze Bewegungspausen in meinen Unterricht ein und jongliere mit den Schülern. Das lockert den Unterricht auf und lässt die Schüler ihre Aufmerksamkeit und Motivation wieder finden.

Nach dem gelungenen Einsatz des Jonglierens im Unterricht stellte ich mir dann folgende Frage: hat Jonglieren und Bewegung auch grundsätzlich einen positiven Einfluss auf das Lernen?

Bei meiner Suche nach wissenschaftlichen Studien bin ich auf eine ganze Reihe an interessanten Ergebnissen gestoßen, über die du auf meinem Blog in der Kategorie Zirkus und Theater lesen kannst.

Meine Begeisterung für das große Bildungspotential von Zirkus, bildender Kunst und Figurentheater möchte ich mit euch teilen. In Zukunft werden deshalb regelmäßig Artikel zu diesen Bereichen in meinem Blog erscheinen.

Jeder Mensch ein Lehrer?

Unterricht findet in vielen verschiedenen Formen und in vielen unterschiedlichen Einrichtungen, Schulen und Kontexten statt. Nicht nur ausgebildete Lehrpersonen unterrichten, sondern auch Künstler und Musiker, Heilpraktiker, Gärtner und Informatiker. In fast jeder Profession finden sich Leute, die anderen ihr Wissen, ihre Fähigkeiten und Erfahrungen vermitteln. Viele von ihnen unterrichten freiberuflich auf Honorarbasis oder sind darauf angewiesen, Teilnehmer für ihre Kurse und Workshops zu gewinnen.

Da ich selbst nicht nur in Festanstellung, sondern auch als freiberuflicher Dozent arbeite, habe ich die Artikelreihe Selbstvermarktung für KursleiterInnen gestartet. Mit diesem Blog möchte ich freiberuflichen Kursleitern und Lehrpersonen eine Ressource bieten, ihren Unterricht und ihre Kurse besser zu vermarkten.

Als besonderer Teil dieses Blogs sollen Portraits von Lehrpersonen und ihrem Unterricht erscheinen. Dies können Künstler sein, die kreative Projekte in Schulen umsetzen, Lehrer mit innovativen Ansätzen oder Kursleiter mit interessanten oder inspirierenden Themen.

Fühlst du dich angesprochen? Dann schreibe mir. Ich freue mich, dich und deinen Unterricht vorzustellen.

Wo drückt der Schuh?

Ich lade euch ein, mit mir in Austausch zu treten über die Themen, die euch interessieren. Erzählt mir von euren Herausforderungen und euren Ideen, Wünschen und Hoffnungen. Am Ende der Artikel könnt ihr mir sehr gerne über das Kommentarfeld schreiben.

Ich hoffe, ich habe eure Neugierde geweckt auf meinen Blog und bin gespannt auf eure Rückmeldungen.

Meinen Blog findest du unter:

https://freie-online-akademie.spreadmind.de/blog-ueber-unterrichten/ 

Liebe Grüße

Richard

.

Advertisements

8 Gedanken zu “Blogneuvorstellungen im Lehrercafe – Richard Heath und sein Blog „Freie Online Akademie“

  1. Danke für den Beitrag. Jonglieren im Unterricht, was für eine verrückte Idee. Ich habe mir die Seite von Richard angeschaut und bin ganz begeistert. Das Video zum Jonglierkurs ist sehr sehenswert. Man kann eine Fortbildung besuchen, die sogar vom PL getragen wird. Für mehr Beweglichkeit der Schüler mit ihnen zu jonglieren, warum nicht. Ist mal was neues und erfrischendes in der so langweiligen Schullandschaft. Tolle Idee!

    Gefällt mir

    • Liebe Kristina, freut mich sehr, dass dir meine Seite gefällt 🙂 Kannst du dir vorstellen, die Idee mit dem Jonglieren im Unterricht auszuprobieren und darüber zu berichten? Welche Themen würden dich (noch) interessieren für Blogartikel oder Fortbildungen? Würde mich freuen, von dir zu hören .
      Liebe Grüße
      Richard

      Gefällt mir

      • Hallo Richard,
        ich habe auf jeden Fall vor, es auszuprobieren und kann dir gern darüber berichten. Auch im Studienseminar werde ich über deinen Ansatz berichten. Ich habe vor, meine bevorstehende Lehrprobe damit aufzupeppen. Soetwas hat sicher noch niemand mit eingebaut. Danke also für deine Anregung. Schülermotivation an sich ist immer eine Fortbildung wert. Wenn du da noch mehr Ideen hast, nur her damit. Die Schüler von heute sind so satt mit allem, man kann sie kaum noch hinter dem Ofen hervorlocken.

        Gefällt mir

      • Liebe Kristina,
        freut mich, dass du Jonglieren im Unterricht ausprobieren und es für deine Lehrprobe verwenden möchtest. Wünsche dir viel Erfolg und Freude bei der Umsetzung. Bin schon sehr gespannt, was du berichten wirst.
        Ich habe den Blog gestartet, um andere mit solchen Ideen anzuregen. Das Thema Motivation finde ich auch sehr wichtig. Es ist ein sehr zentraler Aspekt von Lernen überhaupt. Wo liegt dein Studienseminar? Wenn es nicht zu weit weg ist von Mainz würde es mich freuen, euch zu besuchen und mich mit euch über solche Themen auszutauschen. Ich wohne in Mainz, vlt. hat dein Studienseminarleiter daran Interesse.
        Liebe Grüße
        Richard

        Gefällt mir

  2. Ich hab davon noch nie gehört und bin begeistert! Kann man Richard auch buchen für eine interne Fortbildung? Ich bin mir sicher, dass meine Kollegen auch Interesse hätten.

    Gefällt mir

    • Hallo, ich bin sehr erfreut, dass du von meiner Seite begeistert bist 🙂
      Sehr gerne gebe ich eine interne Fortbildung an deiner Schule. Ich biete euch eine blended learning Fortbildung an, dann könnt ihr den Onlinekurs buchen in Kombination mit einem Präsenzseminar an eurer Schule. Falls deine Kollegen Interesse haben oder ihr Fragen habt, erreicht Ihr mich
      unter 0151-52201968 oder schreibt mir eine Nachricht an Heath1@gmx.de
      Liebe Grüße
      Richard

      Gefällt mir

  3. Danke liebes Lehrercafe, dass ihr euch neuen Ideen für den Unterricht widmet. Sowohl die Buchvorstellungen wie jetzt auch den neuen Blog von Richard, finde ich gelungen als Beiträge.
    Richards Idee, als Künstler die Schüler zu bewegen und zu motivieren finde ich cool. Ich weiß nur nicht, ob es so jedermans Sache ist. Ich denke gerade auch an meine Schülerklientel (BVJ Berufsschule, steht für Berufsvorbereitungsjahr, haben keinen Schulabschluss bisher erlangt). Wenn ich denen mit Jonglieren kommen würde, würden die mich villeicht auslachen. Andererseits sind sie auch immer offen für alles, was nicht mit Frontalunterricht und reiner Wissensvermittlung zu tun hat. Ich fange mal mit zwei Bällen an. Mal sehen, was das gibt. Wetter ist ja auch gut, also ab auf den Schulhof damit.

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Veronique,
      freut mich sehr, dass du meine Idee mit dem Jonglieren gut findest.
      Du hast ganz recht, nicht jedes Thema und nicht jedes Angebot ist für alle SchülerInnen interessant oder geeignet, aber anbieten kostet nichts und ich denke, ein Versuch ist es wert.Ich selbst unterrichte auch in der Erwachsenenbildung in Fachschulen für Heilerziehungspflege und Arbeitserziehung und bei den Schülern, die allesamt erwachsen sind, hat das Jonglieren immer eine gute Resonanz gefunden. Einige Jonglieren sogar von sich aus in der Pause und üben fleißig.
      In meiner Fortbildung habe ich übrigens auch Tipps fürs Üben sowie genaue Anleitungsvideos und PDFs, wie man mit 1,2 und 3 Bällen und Tüchern jongliert, inkl. Ideen für Zirkusaufführungen.
      Wünsche dir und deinen SchülerInnen viel Spaß beim Jonglieren auf dem Schulhof. Bitte erzähle mir, wie es gelaufen ist.
      Darüber hinaus möchte ich dich fragen, welche Themen interessieren dich? Was bewegt dich zur Zeit als Lehrerin? Vor welchen Herausforderungen stehst du? Würde mich sehr freuen, von dir zu hören.
      Liebe Grüße
      Richard

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s