„Machen wir es einfach in RLP?“ (Beitrag 12/2017)

Auf der Rückfahrt aus dem Osterurlaub erlebten wir beim Wiedereintritt in die Sphären unseres Heimat-(Bundes-)landes einen wahren Lacher, den wir bis zur Hofeinfahrt unseres Zuhauses nicht mehr loswurden. Genau an der Landesgrenze wurden wir im Vorbeifahren auf ein Werbeplakat aufmerksam, welches dort garantiert schon seit Jahren platziert ist. Zum Fotografieren war leider keine Gelegenheit im Rausch der Geschwindigkeit, aber Google gibt ja so einiges her. Eine Beispielplakat findet sich also im Beitragsbild.

„RLP Wir machen`s einfach“ – was für ein Slogan.

Gedacht als „Bei uns geht manches viel einfacher, weil wir immer eine gute Lösung finden wollen.“ für alle Bereiche des Alltags in RLP münzt die politische Erläuterung zum Inhalt in „…dass Rheinland-Pfalz ein Land der kurzen Wege ist. Das gilt für Behördengänge genauso wie für die Wirtschaftsförderung…“ (Quelle: Flyer Wirtschaftsministerium RLP)

Ein Lacher zum Totlachen, aber kein Lacher im Sinne einer Freude, wie es mit politischen Phrasen eben so ist, sicher nicht nur in RLP wenn wir bei der Bildung bleiben, unserem beruflichen Alltagsgebiet. „Setzen Sie auf Rheinland-Pfalz! `wir machen´s einfach`“ – ja genau, alles wird einfach so gemacht – wie ihr es wollt, da oben, in den Sphären derer, in denen ihr euch einbildet, genau zu wissen, was gut sei für andere, was euer Machtbereich euch einfach tun lässt, ohne Rücksicht, ohne Nachfrage. Ihr macht einfach und bedient euch dieser Wortpaarungen in euren eigenen Auslegungen, wie es euch gefällt – im Bildungsministerium, in der ADD (Schulaufsicht).

Ihr macht einfach mal ebenso irgendwelche Bildungsreformen – sinnvoll? Egal, hauptsache, es ist gemacht und die Medienpräsenz ist hergestellt.

Ihr macht einfach alles auf kurzen Wegen? – ha, gelacht, der bürokratische Aufwand nimmt seit Jahren zu, wie überall.

Ihr macht einfach – genau ihr, einfach so, wie ihr wollt. Ob Abordnungen, Versetzungen, Verbeamtungen, Bedürfniserfüllungen, Stundenplanungen, Lehrerzuweisungen, den Rücken stärken (besser gesagt nicht), Auswahl bei der Besetzung von Funktionsstellen, Ausstattung der Schulen, (Nicht-)Erhaltung kleinerer Grundschulen…wie könnten endlos aufzählen.

Für den Bereich der Wirtschaftsförderung mag der Slogan in seiner ursprünglich angedachten Bedeutung gelten, für die Bildung ist er ein Lacher, wir wollen es mal bei der witzigen Variante belassen. Wir machen`s einfach – ist für uns Lehrer (sicher nicht alle, aber doch etliche) im Land RLP eine Tatsache, zu erkennen, dass mit uns gemacht wird, wie man es will. Viele nehmen es einfach so hin, wir nicht. Wir sitzen im Lehrercafe und lachen, denn lachen ist gesund und befreit uns und wir fühlen uns damit diesem Slogan nicht einfach so ausgeliefert.

Liebe Grüße aus dem Lehrercafe – eure Alexa und Ela Kaffeetasse

 

Advertisements

12 Gedanken zu “„Machen wir es einfach in RLP?“ (Beitrag 12/2017)

  1. *seufz*
    Ihr sprecht an, was ich von vielen Lehrern höre. Die Theorie von den Reformisten und die Realität, mit der Lehrer/ innen täglich konfrontiert sind, klaffen weit auseinander.
    Warum hört niemand auf die Lehrerschaft?
    Danke fürs Ansprechen.
    Herzliche Grüße. Priska

    Gefällt 1 Person

  2. Jetzt musste ich doch mal herzhaft lachen….jaaaa, auch dazu dient der Slogan…lach….

    Ich hatte es anfangs so verstanden, dass die Pfälzer es einfach machen, statt lang rumzulabern….einfach tun, statt reden…..lach….

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s