Reif für die Insel (n)

Liebe Leser,

nachdem nun die letzten Konferenzen, Dienstbesprechungen, die Ausgaben der Zeugnisse, die erste Ferienwoche mit Aufräumen der Arbeitszimmer, Hausputz und Gartenpflege hinter uns liegen, möchten wir uns genüsslich in unseren wohlverdienten Jahresurlaub verabschieden.

Die letzte Schulwoche war geprägt von Hektik, Stress und Ungewissheit. Hektik und Stress sind normal für diese Zeit im Schuljahr, sie sind eingeplant, bekannt und werden in Kauf genommen. Keiner kann uns sagen, dass es an seiner Schule anders wäre.

Ungewissheit ist jedoch leider etwas, was langsam aber sicher an Schulen in RLP zur Gewohnheit wird. Viele Vertretungslehrer gehen in die Ungewissheit, ob sie im kommenden Schuljahr wieder einen Vertrag bekommen. Über die Sommerferien hinweg sind sie arbeitslos und damit auch mittellos. Da kann sich Frau Dr. Hubig (Bildungsministerin) noch 10 mal vor den Landtag stellen, ihre beschwörenden Aussagen nimmt ihr von uns keiner mehr ab, da die Realität über die Sommermonate entlassener Lehrer nun mal eine Tatsache darstellen. Ungewissheit hegen auch zahlreiche Schulleitungen, die auch am letzten Schultag noch nicht darüber informiert waren, mit welchem Personal sie nach den Ferien rechnen können. Stundenplanungen gestalten sich demzufolge gar nicht oder lediglich schwierig, was sich infolgedessen dann auch auf das vorhandene Lehrpersonal auswirkt. Wir haben alle drei noch keinen Stundenplan für das kommende Schuljahr erhalten, nur eine von uns hat lediglich eine Übersichtsplanung erhalten, wobei der Vermerk „unter Vorbehalt“ dick und fett ins Auge sticht. Auch daran sind wir gewöhnt, nehmen es aber keinesfalls hin. Im Sinne unserer jungen Kollegen und Referendare, die nach Plänen lächzen, damit sie in den Ferien Stundenvorbereitungen, Unterrichtsreihenplanungen, Unterrichtsentwürfe für bereits terminierte Lehrproben usw. vornehmen können, fordern wir beinahe zu von der ADD, frühes und weitsichtiges Handeln an den Tag zu legen. Legt mal die Zeitungen und den Kaffee aus der Hand und fröhnt nicht dem lieben langen Tag eurem ADD-Beamtendasein, sondern seid tatkräftig und fällt Entscheidungen. Schwer ist es nicht, man muss nur wollen! Schaut mal über die Landesgrenzen hinaus, in Hessen, NRW und Baden-Würtemberg fangen nun viele unserer Kollegen an, ihren Dienst aufzunehmen, weil sie bis heute nichts von euch gehört haben. Diese Abwanderungen hätte man unseres Erachtens vermeiden können! Einige dieser Abwanderer waren uns lieb gewordene Kollegen. Aber auch diese brauchen Sicherheit und eingehende Zahlungen auf ihrem Girokonto am Monatsende.

„Unsere Schulen können ihren Bildungsauftrag vielerorts schlicht nicht mehr erfüllen“, sagte Klaus-Peter Hammer, Vorsitzender der GEW RLP vor ein paar Tagen vor der Presse. Wie recht er doch hat. Er sprach von ausgebrannten Lehrern, die sich mit ihren Problemen vor Ort allein gelassen fühlen, die sich in ihrer Arbeit oft genug nicht genug unterstützt sehen. Er forderte neugestaltete Rahmenbedingungen und konkrete Umsetzungsschritte zur Verbesserung der Situation an den Schulen aller Schularten, welches nur durch die Bereitstellung von deutlich mehr Planstellen zu erreichen sei. „Es darf nicht mehr nach dem Motto gehandelt werden: ‚Knapp bemessen, wird schon reichen, die Schuldenbremse gibt halt nicht mehr her`“, waren weitere Aussagen Hammers, denen wir vollumfänglich zustimmen. Heißt es nicht überall und jeden Orts, dass Bildung unser höchstes Gut darstellt? Dann wäre es an der Zeit, dass die Landesregierung inklusive ihrer getreuen ADD-Beamten endlich aus ihrem 25-jährigen SPD-Dornröschenschlaf erwacht und handelt – im Interesse aller, die an Bildung beteiligt sind!

Nun denn, die bildungspolitischen und schulischen Belange sollen uns in den nächsten vier Wochen wirklich nicht interessieren. Wir wollen uns erholen und entspannen, genesen und Kraft sammeln, unsere Familien in ihren Beziehungen pflegen, wegfahren und andere Orte genießen. Die Arbeitszimmertüren haben wir abgeschlossen und verriegelt, so soll es bleiben in der kommenden Zeit. Die Koffer sind gepackt, die Tickets gebucht, die Hotelanlagen und Ferienhäuser warten auf uns. Morgen früh gehts ab.

Euch allen, liebe Leser, sei an dieser Stelle ein großer Dank ausgesprochen. Wir hätten nie gedacht, dass unsere Beiträge so zahlreich gelesen, geteilt und kommentiert werden. Wir freuen uns riesig über diese Resonanzen. Vielen lieben Dank.

Wir wünschen euch allen wunderschöne kommende Wochen, mit oder ohne Urlaub, aber auf jeden Fall schöne Wochen mit sommerlichem Wetter und Gelegenheiten zur Entspannung.

Seid alle lieb gegrüßt aus dem Lehrercafe Kaffeetasse von Ela, Alexa und Tamarapalme5

 

Advertisements

7 Gedanken zu “Reif für die Insel (n)

  1. Dem kann, dem muss man zustimmen! Es ist eine Schande für ein Land wie Deutschland, so mit seinen Lehrern umzugehen. Und in BaWü schaut es auch nicht so rosig aus, auch hier gibt es Lehrer, die über die Sommerferien arbeitslos sind.
    Es ist halt „billiger“, vom Fachkräftemangel zu schwadronieren, als vorhandene Fachkräfte einzustellen und angemessen zu beschäftigen und zu bezahlen…

    Genießt eure wohlverdienten Ferien, erholt euch gut und tankt fleißig Kräfte fürs neue Schuljahr! 🙂

    Gefällt 2 Personen

  2. Es tut mir ja fast ein bisschen Leid, dass ich zwischen Bloglesen, eigene Beiträge schreiben, kommentieren und dem leidigen RL, viel zu oft nicht zu klugen eigenen Kommentaren komme. (derzeit arbeite ich den Rückstand von drei Tagen auf) Ich lese sie dennoch allesamt immer gern.
    Deshalb möchte ich zumindest frohe Ferien wünschen und euch danken für den Einblick in den Schulalltag – und vor allem die Reflexion. Ist immer eine Freude zu lesen, dass sich auch die Lehrerschaft Gedanken über Schule macht – und nicht völlig resigniert. Macht weiter so und erholt euch gut. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s